Dank Privatvorsorge geraten die Kieler Abgeordneten in Not!

Sie müssen die Altersarmut fürchten! Deshalb hat sich der Kieler Seniorenaufstand zur Beratung der in Not geratenen Landtagsabgeordneten Schleswig-Holsteins entschlossen. Siehe hier.

Vieles an diesem Vorgang ist im weiteren Zusammenhang von großer Bedeutung für uns alle. Deshalb finden wir die ironische Aktion unserer Freunde in Kiel ausgesprochen treffend. Albrecht Müller.
Zur Erinnerung:

  • Die Leistungsfähigkeit der Gesetzlichen Rente wurde mit Beginn der staatlichen Förderung der Privatvorsorge systematisch verringert. Damit sollte zusätzlich zur Förderung durch uns Steuerzahler das Geschäftsfeld „Privatevorsorge“ der Versicherungskonzerne und Banken attraktiver gemacht werden. Eine im Kern üble, gemeine Aktion. Die systematisch betriebene Schwächung der gesetzlichen Rente ist im Film „Rentenangst“ des saarländischen Rundfunks bestens beschrieben.
  • Wir haben von Beginn an, schon von der Gründung der NachDenkSeiten an, auf den NDS und auch in Büchern wie „Die Reformlüge“ begründet warum, und vorhergesagt, dass die private Vorsorge kein Ersatz für die Gesetzliche Rente darstellt und nicht funktionieren kann.

    Siehe hier am 04. Januar 2005 Denkfehler 7: “Jetzt hilft nur noch private Vorsorge.

    Wir haben vor Riester-Rente, Rürup-Rente und Entgeltumwandlung gewarnt. Wir haben die zugrunde liegenden Denkfehler beschrieben. Siehe hier. Denkfehler Nummer 5, 6 und 7.

  • Dann stellte sich tatsächlich heraus, dass unsere Prognosen richtig waren. Riester-Rente usw. wurden als Flops erkannt.
  • Dessen ungeachtet setzen die maßgeblichen politischen Kräfte weiter auf die private Vorsorge, so zum Beispiel alle drei Kandidaten für den Parteivorsitz der CDU, auch die neue Parteivorsitzende Kramp-Karrenbauer, und nicht nur der Deutschland Vertreter Merz von BlackRock, jenes Groß-Finanzkonzerns, dessen Chef mit einer Rede in Frankfurt die Umstellung der Altersvorsorge in ganz Europa auf private Vorsorge gefordert hat, und dessen Deutschland Vertreter Merz den Menschen, die um ihre Altersvorsorge bangen und vor Altersarmut Angst haben, die Investition in Aktien empfohlen hat.
  • Auch die SPD, die Grünen und die AfD unterstützen die Anlageinteressen der Finanzkonzerne. Außer einem Teil der Linkspartei gibt es in Deutschland keine politische Kraft, die so unabhängig ist, das einzig Vernünftige zu empfehlen: die Stärkung der staatlich organisierten Rente, der Gesetzlichen Rente.
  • Sie tun das einzig Vernünftige nicht und lassen es darauf ankommen, dass ein großer Teil der Menschen in Deutschland am Ende ihrer aktiven Lebenszeit vor der Altersarmut stehen.
  • Da, wo es die Abgeordneten selbst betrifft, wachen sie auf und sinnen auf staatlich geförderte Abhilfe. Siehe Schleswig Holstein.

Auf den Zynismus der handelnden politischen Kräfte kann man nur noch mit Hohn und Spott reagieren. Das tun die Kolleginnen und Kollegen vom Seniorenaufstand.

Soweit Sie im Raume Kiel wohnen, unterstützen Sie bitte die Aktion.

Related Post

Leave a comment

Vaše emailová adresa nebude zveřejněna. Vyžadované informace jsou označeny *