Videohinweise am Samstag

Hier finden Sie in der Regel am Mittwoch und am Samstag einen Überblick über interessante Videobeiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie anschauen wollen. Die Videohinweise sind auch auf unserer YouTube-Seite als spezielle Playlist verfügbar. Auch für die Rubrik „Musik trifft Politik“ (erscheint an jedem Mittwoch) gibt es eine eigene Playlist (CG/JB)
Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

  1. Internationaler Frauentag
  2. Warum schweigen die Lämmer? Rainer Mausfeld im Gespräch mit Westend
  3. Europaparteitag: Rede von Hans Modrow
  4. Eine nicht so neue Sprachkunst: Das „Framing“ im Kreuzverhör
  5. Venezuela
  6. Was ist die Haltung von Kanzlerin Merkel angesichts Hunderter schwerverletzter Gelbwesten?
  7. Der Rote Platz #41: Klassenjustiz gegen Attac
  8. Amerikas ungeschriebene Geschichte und die Atomwaffen
  9. Fakten:Check: Die Suche nach der Wahrheit im Fall Anis Amri.
  10. Die Macht um Acht (21)
  11. Kabarett, Satire, Comedy und Co.

Vorbemerkung: Wir kommentieren, wenn wir das für nötig halten. Selbstverständlich bedeutet die Aufnahme in unsere Übersicht nicht in jedem Fall, dass wir mit allen Aussagen der jeweiligen Beiträge einverstanden sind. Sie können uns bei der Zusammenstellung der Videohinweise unterstützen, indem Sie interessante Fundstücke an die Adresse videohinweise@nachdenkseiten.de schicken. Wenn Sie diese Übersicht für hilfreich halten, dann weisen Sie doch bitte Ihre Bekannten auf diese Möglichkeit der schnellen Information hin.

  1. Internationaler Frauentag
    • Frauenwahlrecht
      Die Freiheitskämpfe der Frauen
      100 Jahre Frauenwahlrecht: Im November 1918 erhielten die Frauen in Deutschland und Österreich nach langen Kämpfen endlich das Wahlrecht. Wie steht es heute, 100 Jahre danach, um die Gleichberechtigung?
      Quelle: 3sat
    • Viva la Vulva
      Der Teufel soll bei ihrem Anblick das Fürchten gelernt haben: Die Vulva. Kein anderer Körperteil wurde im Zuge der Jahrtausende zu einem größeren Schauplatz von Lust, Ideologie und Tabuisierung. Kulturgeschichte der Vulva, von ihrer Anbetung als Freuden- und Fruchtbarkeitsspendende in der griechischen Mythologie über ihre Dämonisierung bis hin zur Frauenbewegung der 1960er Jahre.
      Nächste Ausstrahlung 17.03.2019 // ORF, arte, 2017
      Quelle: arte

      Anmerkung CG: Eine kulturhistorische Aufarbeitung und auch ein wertvoller Beitrag zur Sexismus-Debatte, da aufgezeigt wird, wie anhand fehlender oder überwiegend medizinischer oder gar diskriminierender Begrifflichkeiten und leider auch immer noch durch mangelnde biologische Aufklärung über das weibliche Geschlecht, immer noch tiefverwurzelter Sexismus zu Tage tritt bzw. eine Benachteiligung von Frauen nahezu weltweit begründet liegt.

      Hierzu auch der sehenswerte Film von 2009, basierend auf dem autobiografischen Roman von Waris Dirie von 1998, über das Verbrechen grauenhafter Genitalverstümmelungen an Mädchen und einer mutigen Frau, die dem Thema Öffentlichkeit verschaffte:

    • Wüstenblume
      Als eine junge Somalierin in einem Londoner Fast-Food-Restaurant von einem Starfotograf entdeckt wird, feiert die internationale Modewelt begeistert die Geburt eines neuen Top-Models. Doch hinter der glamourösen Fassade verbirgt sich ein bewegendes Schicksal. – Modernes Märchen (2009) – und zugleich ein Plädoyer gegen die menschenverachtende Tradition der Genitalverstümmelung. // ARD, 2009
      Quelle: arte

      Anmerkung CG: Es gibt seit Januar auf arte ein neues sehenswertes feministisches Magazin “Kreatur”. Hier ein Ausschnitt aus Folge #1:

    • Die Wetterlage für Frauen weltweit
      Sonnenschein, Regen, Tornadogefahr… Wie ist das Klima für die Frauenrechte in der Welt? Die Kreatur-Wetterstation stellt fest: Bisher bleibt der Himmel vielerorts bedeckt. In Salvador etwa. Das Land hat eines der striktesten Anti-Abtreibungsgesetze weltweit.
      Quelle: arte
  2. Warum schweigen die Lämmer? Rainer Mausfeld im Gespräch mit Westend
    Der Psychologe und Kognitionswissenschaftler Rainer Mausfeld spricht über die Denkfehler der modernen Psychologie, Fehlentwicklung unserer demokratischen Institutionen und die Rolle der Medien.
    Quelle: Westend Verlag
  3. Europaparteitag: Rede von Hans Modrow
    Quelle: DIE LINKE

    Zitate Hans Modrow [transkribiert]:

    “Es mag an den Erlebnissen aus Kindheit und Jugend liegen, wenn die Älteren in den Reihen unserer Partei die Frage von Krieg und Frieden immer wieder so stark in den Mittelpunkt rücken. Mir scheint nach dem, was auf der sogenannten ‘Sicherheitskonferenz’ in München, die ihrem Wesen der Sache eine Kriegskonferenz war, es an der Zeit ist, damit aufzuhören nur von der Zeit nach dem Kalten Krieg zu sprechen. Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs gab es keine so gefährliche Bedrohung des Friedens in der Welt wie heute. Es werden ‘heiße Kriege’ geführt, Konfliktherde mit offener Ansage für ‘heiße Kriege’ geschaffen, Feindbilder errichtet, die Kriegsmotive schaffen sollen. Nicht nach Dialog, wo wir auch zum Beispiel den mit Russland fordern, wird gefragt. Der mir auch persönlich bekannte Dichter Jewtuschenko sagte nach der Kuba-Krise 1962 angesichts der Tatsache, dass die Völker der Sowjetunion 27 Millionen Tote zu beklagen hatte: ‘Meinst du die Russen wollen Krieg?’ [Anm. d. Red.: hier der Text] Es werden Militär- und Rüstungskosten aufgebracht und geplant, die größer sind als [für] Kriege zuvor.”

    “Und bei allen Diskussionen, die wir im Moment über Worte und ihre Auslegung führen, sollten wir eines nicht übersehen: die militärischen Führungsstäbe, ob der NATO, der EU oder der Staaten, der sie angehören, führen und planen Kriegseinsätze. Die ‘Fünfergruppe’ mit Gregor bleibt da hinter unserem Wahlprogramm in ihren Beschreibungen und Aussagen ein ganzes Stück zurück. Wir sollten lauter und klarer sagen: Wir, Die Linke will Schluss mit Krieg, wir fordern Abrüstung und #Aufstehen kann auch noch dabei sein.”

    “Einen Faktor sollten wir für ganz Lateinamerika beachten. Die NATO entfacht auch hier ein gefährliches Kriegsspiel. Kolumbien nimmt hier für die imperialen Ziele der USA die Schlüsselrolle ein. USA-Kräfte besetzten Militärstützpunkte auf Inseln in der Karibik und vorgegeben wird Besorgnis über humanitäre und Menschenrechtslage. Deutschland wäre als Mitglied im Sicherheitsrat gefordert, gefährlichen Zuspitzungen entgegenzutreten, aber wo kein Maß ist, steht Deutschland mit Maas an der Seite der USA.”

    “An der Zeit ist es, sich deutlicher und entschieden auch der Aufarbeitung, ich nehme bewusst dieses Wort, der 30 Jahre danach [Anm. d. Red.: nach der ‘Wiedervereinigung’] zuzuwenden und hier hat der Ältestenrat auch ein paar Bitten. Die erste Bitte geht an Gregor: Spreche als Genosse [direkt] mit einer Genossin, der du etwas sagen möchtest und komme nicht zu uns öffentlich über die ‘Rheinpost’ damit wir lesen was da gesagt werden soll.
    Wir haben einen Kompromiss erreicht und saßen alle im Bundestag und es ist an der Zeit, dass der Kompromiss steht und nicht, dass jeder hinterher, da glaubt, wo gerade Gras gewachsen ist, muss jemand kommen, ich will nicht weiterreden, ihr wisst was ich meine…”

  4. Eine nicht so neue Sprachkunst: Das „Framing“ im Kreuzverhör
    „Framing” ist die Art eines Autors ein Stück Information zu definieren, zu bauen und dann zu kommunizieren. Und zwar so, dass der faktische Sachverhalt direkt mit gewünschter Deutung und Sichtweise mitgegeben wird. Strenggenommen ist “Framing” ein unabdingbares Element menschlicher Verständigung an sich. Wir alle bringen bewusst oder unterbewusst unser “Framing” mit in unsere Kommunikation mit ein. Historische Beispiele, die großen Einfluss auf die öffentliche Meinung hatten, gibt es zu Hauf: in diesem Beitrag gibt es eine kleine Kostprobe.
    Quelle: Der Fehlende Part

    Lesen Sie hierzu auch von Albrecht Müller “Wer den Zustand der ARD beschönigt, wird ihre Glaubwürdigkeit noch weiter beschädigen“.

    dazu: 451 Grad | ARD Framing und die restliche Bullsh… Presse
    Die Medienwelt überschlägt sich mit einem Skandal nach dem anderen! 451° nimmt die Berichte in „eigener Sache” auseinander und fragt, was das alles zu bedeuten hat! Manipuliert die #ARD ihre Zuschauer?
    Was hat es mit dem “Framing Manual” auf sich? Und kann man der Bild vertrauen, wenn es um Zahlen geht?
    Erfundene Protagonisten, verfälschte Zahlen und Fakten, abgeschnittene Antworten und eine Sprache, die mit dem Unterbewusstsein der Menschen spielt. Das, was sich in den letzten Wochen in den Magazinen, Zeitungen und Rundfunkanstalten abgespielt hat, stürzt die deutschen Medienhäuser in eine Krise, tiefer als im HSV Abstiegsjahr. 451° bietet euch einen kleinen Überblick und widmet sich in diesem Kommentar den Skandalen und Aufschreien, die sich in der Nachrichtenlandschaft in den letzten Tagen häuften.
    Quelle: 451 Grad

  5. Venezuela
    • Berlin empfängt Guaidó in Venezuela: Abgeordnete empört – Interview mit Andrej Hunko (Die Linke)
      Unterstützung für Guaidó sei ungebrochen, so Außenminister Heiko Maas nach der Ausweisung des deutschen Botschafters Daniel Kriener aus Venezuela. Kriener empfing den selbsternannten Präsidenten Juan Guaidó am Hauptstadtflughafen von Caracas. Aus dem Bundestag wird Kritik gegen diese Haltung lauter.
      Quelle: SNA Radio

      Lesen Sie auch auf RT Deutsch “Venezuela und die angebliche sozialistische Gefahr für die USA“.

    • Mitten in Venezuela-Krise: US-Sonderbeauftragter fällt auf entlarvenden Streich rein
      Die russischen Pranker Wowan und Lexus haben “im Namen” des Schweizer Präsidenten Ueli Maurer mit dem US-Sonderbeauftragten für Venezuela, Elliott Abrams, telefoniert. Damit wollten sie die Beteiligung der USA am Putschversuch in Venezuela journalistisch untersuchen.
      Quelle: RT Deutsch
    • Prank with Elliott Abrams: invasion in Venezuela and freezing of Maduros accounts
      Russian pranksters Vovan and Lexus talk to US Special Representative for Venezuela Elliott Abrams as President of Switzerland Ueli Maurer. About invasion of the US in Venezuela and freezing of Maduros accounts.
      From authors of prank calls with Elton John, minister Rick Perry, ambassador Nikki Haley, congressman Adam Schiff, Maxine Waters, president Erdogan, Poroshenko and others.
      Quelle: Vovan222prank

      Anmerkung CG: Wenn das kein ‘Fake-Hoax’ ist, dann wäre das vielsagend über skandalöse Machenschaften des Imperiums, dass es einem wahrlich die Schuhe auszieht. Das ist wie in einem schlechten Film.

  6. Was ist die Haltung von Kanzlerin Merkel angesichts Hunderter schwerverletzter Gelbwesten?
    Die Menschenrechtskommissarin des Europarats Dunja Mijatovic hat das Vorgehen der französischen Sicherheitskräfte gegen die Gelbwesten scharf kritisiert und in Anbetracht von Tausenden Verletzten ein Verbot von Hartgummigeschossen gefordert. RT fragte dazu auf der Bundespressekonferenz (BPK) nach.
    Die Bilanz ist erschreckend: Seit November 2018 sind über 2.000 Gelbwesten durch französische Sicherheitskräfte verletzt worden, davon allein bis Januar 2019 über 140 Schwerstverletzte mit ausgeschossenen Augen, abgerissenen Gliedmaßen und massiven Kopfverletzungen.
    Als besonders umstritten gilt der massive Einsatz sogenannter Flashball-Waffen durch die französischen Polizeikräfte. Neben der Menschenrechtskommissarin des Europarats lehnt auch die deutsche Gewerkschaft der Polizei (GdP) den Einsatz von Gummigeschossen wegen der enormen Verletzungsgefahr entschieden ab: Frank Richter, Vorsitzender der GdP Nordrhein-Westfalen, erklärt in diesem Zusammenhang:
    “Wer Gummigeschosse einsetzen will, nimmt bewusst in Kauf, dass es zu Toten und Schwerverletzten kommt. Das ist in einer Demokratie nicht hinnehmbar.”
    Doch Regierungssprecher Steffen Seibert verkündete auf die Frage von RT Deutsch, das die Bundesregierung sich grundsätzlich nicht zum polizeilichen Vorgehen gegen die französische Protestbewegung der Gelbwesten äußern wird:
    “Ich werde mich zu dem polizeilichen Vorgehen in Frankreich im Zusammenhang mit Demonstrationen der Gelbwesten nicht äußern.”
    Diese Stellungnahme entspricht einem Freifahrtschein für den französischen Präsidenten Emmanuel Macron und den exzessiven Gewalteinsatz seiner Sicherheitskräfte. Der Vergleich mit Aussagen des Regierungssprechers etwa zu Venezuela oder auch der Türkei, anlässlich von Demonstrationen mit einer weit geringeren Zahl an schwerverletzten Demonstranten, zeigt exemplarisch auf, wie die Bundesregierung mit zweierlei Maß misst.
    Quelle: RT Deutsch

    Lesen Sie erneut von Albrecht Müller “Mit brutaler Gewalt wird der Klassenkampf von oben gewonnen. Das ist absehbar.“.

  7. Der Rote Platz #41: Klassenjustiz gegen Attac
    Deutschland rückt weiter nach rechts – Gericht entzieht Attac die Gemeinnützigkeit.
    Der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) in Nordrhein-Westfalen soll ebenso wie der Deutschen Umwelthilfe die Gemeinnützigkeit gestrichen werden. Dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac ist dieses Schicksaal bereits zuteil geworden und das höchste deutsche Finanzgericht hat geurteilt, dass die “Einflussnahme auf politische Willensbildung und Gestaltung der öffentlichen Meinung […] keinen gemeinnützigen Zweck“ erfülle. Offensichtlich muss man in Deutschland so weit rechts wie die Atlantikbrücke oder Bertelsmann Stiftung stehen, um weiter gefördert zu werden.
    Quelle: weltnetzTV

    Hierzu auch von Albrecht Müller “‘In geistiger Offenheit’? – Zum Urteil des Bundesfinanzhofs über die Gemeinnützigkeit von attac“.

  8. Amerikas ungeschriebene Geschichte und die Atomwaffen
    In diesem exklusiven Interview mit dem Autor, Professor für Geschichte und Leiter des Nuclear Studies Institute der American University, Peter Kuznick, stellen wir das Buch “The Untold History of the United States” vor (auf Deutsch erschienen unter dem Titel “Amerikas ungeschriebene Geschichte”) und besprechen Fakten, die im Mainstream-Diskurs selten zur Sprache kommen. Kuznick schrieb das Buch gemeinsam mit dem Filmregisseur und Produzenten Oliver Stone. Darüber hinaus sprechen wir über die Geschichte der Atomwaffen und die Verträge, die unterzeichnet wurden, um die gegenseitige Zerstörung zu verhindern, den heutigen Stand dieser Verträge und wie nah wir der nuklearen Vernichtung sind, sowie darüber, was der Einzelne tun kann, um mehr Bewusstsein für dieses Thema zu schaffen.
    Peter Kuznick ist Professor für Geschichte und Leiter des Nuclear Studies Institute an der American University in Washington, D.C. Er ist Ko-Autor des Buches “The Untold History of the United States” (“Amerikas ungeschriebene Geschichte”), das er zusammen mit dem Hollywood-Filmregisseur und Produzenten Oliver Stone schrieb. Er war in der Bürgerrechtsbewegung und der Antikriegsbewegung aktiv und setzt sich für die Bekämpfung von Krieg und den Atomausstieg ein.
    Quelle: acTVism Munich
  9. Fakten:Check: Die Suche nach der Wahrheit im Fall Anis Amri.
    Wieviel Geheimdienst steckt hinter dem „Anschlag von Breitscheidplatz“?
    Ein Flüchtling radikalisiert sich. Er wird islamistischer Terrorist. Und fährt am 19. Dezember 2016 als Einzeltäter mit einem Sattelzug-Lkw in den Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz in Berlin. Soweit die offizielle Version der Geschichte.
    Winfried Wolf, Sachbuchautor, Chefredakteur von Lunapark21 und Mitbegründer von KOMM:ON, beobachtet seit dem Anschlag die Berichterstattung über diesen Fall, wobei ihm immer neue Ungereimtheiten auffielen. Im Zuge seiner Recherchen stieß er auf eine große Zahl von Widersprüchen, die mit der offiziellen Erzählung nicht in Einklang zu bringen sind. Besonders krass: Wie ist zu erklären, dass die polnische Speditionsfirma, der der „Tatwaffen-Lkw“ gehörte, in dem Mailänder Vorort Sesto San Giovanni genau dort ein Büro hat, wo der Täter Anis Amri am 23. Dezember 2016, vier Tage nach der Tat, nachts um 3 Uhr erschossen wird?
    Winfried Wolfs Nachforschungen sind bislang fragmentarisch. Allerdings sind die zusammengetragenen Puzzle-Steine bereits so dramatisch, dass wir uns in der Redaktion nicht zurückhalten konnten, Euch das bisher Gesammelte zu zeigen. Marcus Staiger befragt Winfried Wolf in dieser Spezial-Ausgabe von „Faktencheck“ zum Stand seiner Recherchen.
    Welche Informationen kann man der offiziellen Presse entnehmen? Wie passen die widersprüchlichen Fakten zusammen? Hatten bei dem Breitscheidplatz-Anschlag Akteure des „tiefen Staats“ ihre Hände im Spiel?
    Quelle: komm:on
  10. Die Macht um Acht (21)
    Seehofer der Retter!
    Tagesschau macht Reklame für einen Zocker.
    Einmal, wenigstens einmal, könnte es doch bei der Tagesschau eine handwerklich ordentliche Meldung geben. Und dann beginnt die Nachricht zum Mieterelend und der Spekulation auch sehr sauber. Um dann letztlich doch in der Schlagzeile „Seehofer der Retter“ zu verenden. Das ist natürlich Meinung. Das ist natürlich auch Manipulation. Denn Seehofer tut nur so, als wäre er auf der Seite der Mieter. In Wahrheit ist er ein guter Freund der Spekulanten. Das weiß auch die Tagesschau-Redaktion. Und selbst wenn sie es nicht wüsste: Es ist nicht der Job des Journalismus, Meinungen zu verbreiten. Es wäre die Aufgabe der wichtigsten Nachrichten-Sendung des Landes, Fakten zu berichten.
    Die sonderbare Journalistin Silvia Stöber hat wieder zugeschlagen: In einer langen Jubel-Arie darf sie ein langes Lob-Lied auf den Börsen-Zocker und Milliardär George Soros senden. Ohne jeden Anlass, ohne aktuellen Aufhänger taucht der Mann in der „Tagesschau“ auf. Kein Geburtstag, keine Hochzeit oder ein Spekulanten-Treffen legitimiert die prominente Nachricht. Und darüber, dass dieser Mann geschäftliche Interessen in der Ukraine hatte, dass er dort an einem Putsch beteiligt war, bei dem auch Nazis mitmischten: Kein Wort. Glaubt man der Stöber, dann ist der Mann ein Sponsor für Freiheit und Demokratie. Bleibt die Frage: Wer hat den nachrichtlich völlig unsinnigen Beitrag bezahlt? Eine Antwort der Redaktion zur Ursache dieses erstaunlichen Fundes ohne Fakten bleibt bisher aus.
    Plötzlich tut sich eine Nachrichten-Loch auf: Zum 20. Jahrestag des Angriffskrieges der NATO gegen Jugoslawien bislang kein Wort in der Tagesschau, immerhin der erste Krieg des vereinten Deutschlands. Ein Krieg gegen das Völkerrecht. Ein Bombenkrieg ohne Anlass, kein Angriff auf ein NATO-Land, kein Verteidigungsfall, kein Bündnisfall, gar nichts. Das wäre doch mal eine Tagesschau-Meldung wert gewesen. Auch mit Verschweigen ist Politik zu machen. Auch mit der Nicht-Meldung wird Politik gemacht. Die MACHT-UM-ACHT wettet: Selbst wenn diese Meldung in den nächsten Tagen noch kommen sollte, wird sie nicht das angebliche Ziel der NATO-Aggression – wie immer war es angeblich für „Freiheit und Demokratie“ – an den wirklichen Ergebnissen messen. Von den vielen Nachfolgestaaten, die von der Demokratie ziemlich weit entfernt sind, wird sie nicht erzählen. Und auch nicht davon, dass mit dem Camp Bondsteel im Kosovo jetzt 7.000 US-Soldaten stationiert sind: Das einzig greifbare Ergebnis der neuen „Freiheit“ […]
    Quelle: KenFM
  11. Kabarett, Satire, Comedy und Co.
    • Ratgeber: Alles, was Sie jetzt zum Thema Uploadfilter wissen müssen
      Der große Postillon-Ratgeber zur geplanten EU-Urheberrechtsreform
      Quelle: Postillon24
    • Pufpaffs Happy Hour – Februar 2019
      Christoph Sieber, Helene Bockhorst, Miss Allie, Horst Evers, Simon & Jan
      Quelle: 3sat
    • Gerhard Polt – Ein Europäer
      Von der DVD Respekt! 30 Jahre Gerhard Polt & Biermösl Blosn (kennen 2010)
      Quelle: kennenMedien
    • Die Kirche muss sich ihren Problemen stellen, sonst ändert sich nichts!
      heute-show vom 01.03.2019
      Der Missbrauchsgipfel im Vatikan ist eine Enttäuschung für all jene, die sich von Papst Franziskus ein konkretes Schuldeingeständnis versprochen hatten.
      Quelle: ZDF heute-show
    • Katholische Kirche: Was hat der Zölibat mit Missbrauch zu tun?
      heute-show vom 28.09.2018
      Der coole Priester Alex Wipprecht spricht über das Zölibat in der katholischen Kirche.
      Quelle: ZDF heute-show
    • Zeitreise der Frauenrechte | extra 3 | NDR
      Die Geschichte der modernen Frauenrechtsbewegung ist über 100 Jahre alt. Doch wenn wir die Gegenwart betrachten, fragt man sich: Hat sich in den letzten Jahrzehnten eigentlich gar nichts verändert?
      Quelle: extra 3
    • 451 Grad | ARD Framing Manual | Venezuela Schlacht um die Bilder
      Manipuliert die #ARD ihr Publikum? 451° ist von uns, mit uns und für uns geschaffen – oder wie war das? Wir nehmen für euch das #Framing Manual der ARD auseinander! Und schauen auch nach Venezuela – wie machen die Medien da Propaganda für einen Regimewechsel?
      Thailand? Vietnam? Ist doch alles dasselbe, zumindest wenn man ZDF heute Glauben schenkt. In Thailand freut man sich bestimmt über die neue Hauptstadt! Wir hoffen nur, dass diese Fake News Trump nicht in die falsche Richtung fliegen lassen! Nicht nur das ZDF hat ungenügend recherchiert – DerStandard.de lässt seine Interviewpartner ohne Faktencheck sagen, was sie wollen! Wir können nur davon träumen, dass Klitschkos Aussagen über das Budget von RT wahr wären. In #Venezuela brennen die Hilfskonvois – aber warum? Wir zeigen euch, wie sie benutzt werden, um die Stimmung weiter anzuheizen! Und dann gibt es noch News ins ganz eigener Sache – Reza sagt auf Wiedersehen! Aber keine Angst – 451° bleibt euch erhalten und meldet sich bald mit vielen Neuheiten und Überraschungen zurück! #refresh
      Quelle: 451 Grad

Related Post

Leave a comment

Vaše emailová adresa nebude zveřejněna. Vyžadované informace jsou označeny *